„Die Digitalisierung der Branche wird an Fahrt aufnehmen“

So die WA-Nachrichten im Juni. sobald die Nachfrage wieder anzieht, wird die Digitalisierung der Werbeartikelbranche durch die Corona-Krise einen weiteren Schub erfahren, schreiben die WA-Nachrichten weiter. Nichts könne den Face-to-Face-Kontakt komplett ersetzen, aber manches sei einfacher als gedacht. Deshalb sei kaum vorstellbar, dass sich Händler nach der Krise wieder ins Auto setzen werden, um 500 Kugelschreiber an einen Kunden im Gewerbegebiet zu verkaufen.

Unsere Partner sind mit Ihrer Entscheidung für mypromo.com in digitaler Hinsicht für die Zukunft bestens aufgestellt. Während die Branche im 2. Quartal in Kurzarbeit war, hat mypromo die die Schlagzahl weiter erhöht und neue Mitarbeiter an Bord geholt.

mypromo als Tool der Kundenbindung – auch und gerade für Bestandskunden

Nun gilt es, die Herausforderungen der Vermarktung des mypromo-Shops erfolgreich zu meistern. Selbstverständlich können unsere Partner auch hier auf die Unterstützung des mypromo-Teams bauen. Bevor sie in diesen schwierigen Zeiten an Wachstum und Neukunden denken, dürfte es allerdings avon existenzieller Bedeutung sein Ihre Bestandskunden zu sichern. Der mypromo-Shop wird dabei zu einer zentralen Säule der Kundenbindung. Er ist das richtige Angebot nicht zuletzt für diejenigen Ihrer Kunden, die schlicht online bestellen möchten. Und die sich eben einem der großen Onliner zuwenden, wenn Sie das Angebot bei Ihnen nicht finden, weil Sie Ihren Onlineshop eventuell nicht aktiv und selbstbewusst kommunizieren.

So ist mypromo die digitale Ergänzung des bewährten Geschäftsmodells, das auf Beratung und persönlichen Service basiert. Die mypromo-Partner schaffen sich einen unschätzbaren USP in der Werbeartikelwirtschaft: Sie bieten Ihrem Kunden beide Optionen aus einer Hand und damit die freie Wahl – entweder den neuen digitalen Weg oder den traditionellen.