Jetzt dabei: doppler, tobra, Kranholdt

Erweiterter Lieferantenkreis bei mypromo.com

Das Werbeartikel-Netzwerk in Wiesbaden verstärkt die Reihen seiner Lieferanten zum 4. Quartal. Neue Hersteller-Partner sind u.a. doppler, Knirps, tobra und Kranholdt.

Wiesbaden, November 2021. Über viele neue Werbeartikel für ihre Online-Shops können sich die mypromo-Händler freuen. Passend zur Hauptsaison treten Schirm-Hersteller doppler mit seiner Marke Knirps, tobra mit dem Fokus auf technischen Werbemitteln und Kim Kranholdt mit Büroausstattung dem Netzwerk aus Lieferanten und Händlern bei.

Die virtuelle Lagerhalle füllt sich

"Wir freuen uns, unseren Händlern ein stetig wachsendes Angebot an Bestseller-Werbeartikeln bieten zu können“, äußert sich Heike Lübeck, Geschäftsführerin von mypromo, zum Gewinn der neuen Lieferanten. „So langsam erholt sich die Branche und die Nachfrage steigt auch wieder merklich an – worüber wir alle sehr erleichtert sind.“

Da passt es, dass mypromo ab sofort mit einem erweiterten Marken-Angebot an Schirmen von doppler aufwarten kann. Hinzu kommen Artikel des Herstellers tobra, wie Powerbanks und USB-Sticks. Und auch die Auswahl an Bedarf fürs Büro und Homeoffice ist mit dem mypromo-Beitritt von Kranholdt gestiegen.

 

Sonnige Aussichten für Regenschirme
Dass Regenschirme nicht umsonst zu den beliebtesten Werbeartikeln zählen, davon ist Markus Nawrotzky, Vertriebsleiter Individual Regenschirme bei doppler, überzeugt. „Ihr Nutzen ist unmittelbar spürbar, besonders bei hochwertigen Werbeschirmen“, betont Nawrotzky die nachhaltige Werbewirkung seiner Qualitätsartikel. „Für das mypromo-Netzwerk haben wir unsere Regenschirm-Besteller mit kurzer Lieferzeit ausgewählt“, bekräftigt Nawrotzky seine Positionierung bei der Werbeartikel-Plattform, die auf einfache Bestellbedingungen für den Industriekunden abzielt.

Digitalisierte Spezialisten
Mit dem Ziel, die Werbeartikelbranche weiter in die Digitalisierung zu führen, ist mypromo vor 3 Jahren an den Start gegangen. Ans Netzwerk angeschlossene Werbeartikel-Händler erhalten einen Online-Shop, den mypromo mit Artikeln seiner Lieferanten-Partner füllt. Industriekunden können dann selbstständig beim jeweiligen Händler Bestseller-Ware in Auftrag geben. „Uns ist wichtig, dass die kleineren, auf Werbeartikel spezialisierten Branchenteilnehmer am Markt bestehen bleiben, sie haben das wichtige Know-How. Dazu gehört ganz klar, dass die Händler mit der Zeit gehen“, erklärt Lübeck die Handlungsnotwendigkeit. Gestützt wird Lübecks Forderung zu mehr Digitalisierung durch Studien, die sich v.a. mit dem Online-Nutzungsverhalten der kommenden Entscheider-Generation befassen. Demnach bevorzugen bereits heute 44 % von ihnen einen Online-Shop, bevor sie in Kontakt mit einem Vertriebsmitarbeiter treten (siehe Gartner „The Future of Sales“, 2020).